Saftiges T-Bone-Steak aus dem Ofen

Zutaten für 4 Personen:

2 EL Senfkörner
1 TL schwarze Pfefferkörner
2 EL Senf (mittelscharf)
1 TL Meersalz
1 TL Olivenöl
1 großes T-Bone-Steak, ersatzweise 1 kg Roastbeef am Stück (Am besten vorbestellen!)

Für die Sauce:
100 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
60 g Parmesan
1 EL Olivenöl
100 ml Weißwein
200 g Sahne
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Für den Braten den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Senfsamen und schwarze Pfefferkörner in einer Pfanne ohne Öl bei starker Hitze rösten, bis sie in der Pfanne zu springen beginnen. Anschließend auf einem Teller etwas abkühlen lassen, dann im Mörser grob zerstoßen.

Mit Senf, Meersalz und Olivenöl mischen, das Fleisch mit der Senfmischung rundum einreiben. Ein Blech mit Backpapier belegen und auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben. Das T-Bone-Stück hochkant auf dem Blech platzieren, Fleisch im Ofen stehend 15 Minuten braten (Roastbeef bei 100 Grad 90 Minuten).

Nach 15 Minuten die Ofentemperatur um 40 Grad reduzieren, Fleisch im Ofen in 50-60 Minuten rosa garen (ideale Kerntemperatur: ca. 55 Grad).

Für die Sauce Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Parmesan fein Reiben. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Hitze erhöhen, Weißwein angießen und zum Kochen bringen. 1 Minute köcheln lassen, dann die Sahne hinzufügen und erneut aufkochen. Den geriebenen Parmesan unterrühren und die Sauce mithilfe eines Pürierstabs schaumig aufschlagen.

T-Bone-Braten aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie bedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Parmesansauce auf dem Herd bei kleiner Hitze sämig einkochen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Fleisch in dünnen Scheiben vom Knochen schneiden und mit der Parmesansauce anrichten.

Dazu passt Kürbisstampf oder Grillgemüse. Guten Appetit.