RESERVIEREN SIE SICH …

… Ihren Platz in unserer Hällischen Grillakademie 2019!


Zu den Terminen…

Einzigartige Mohrenköpfle …

Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft wurde es für uns leider immer schwieriger Schweine aus der Region zu bekommen, welche unsere hohen Ansprüche an artgerechte Haltung, Fütterung und Gesundheit erfüllen.

Deshalb haben wir uns auf die Suche nach der bestmöglichen Alternative zu regionalen Mastbetrieben gemacht und uns für Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch entschieden. Die Entscheidung fiel uns nicht leicht, da wir gerne die regional ansässigen Landwirte unterstützen. Jedoch hat uns die nachhaltige und artgerechte Haltung der Tiere, die hohe Qualität und der einzigartige Geschmack der "Mohrenköpfle" überzeugt.

Das Fleisch eines Schwäbisch-Hällischen Landschweines ist fest, etwas dunkler und hält auf Grund seiner gesunden Zellstruktur den Saft besonders. Die Farbe ist dadurch etwas kräftiger. Dank artgerechter Tierhaltung und Fütterung schmeckt es besonders gut. Das typische Aroma und der kräftige Geschmack sind wichtige Voraussetzungen für eine qualitäts- und gaumenbewusste Küche.

 


 
Die Herkunft
Das Schwäbisch-Hällische Landschwein wird ausschließlich von den Bauernhöfen, die sich zu der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall zusammengeschlossen haben, gezogen. Nach der Schlachtung kommt das Fleisch direkt in die partnerschaftlich verbündeten Fachgeschäfte, damit die Herkunft direkt bis zu jedem Bauernhof nachvollziehbar ist.
Die Hohenloher Bauern laden Sie zu einem Besuch auf ihren Höfen herzlich ein, damit Sie persönlich erleben können, wie verantwortungsbewusst Ihr Lebensmittel Fleisch erzeugt wird. Sprechen Sie unser Team von der Landmetzgerei Bernhorst Koch an oder rufen Sie einfach an: (07904) 97 97-0.

 

Was gibt dem Schwäbisch-Hällischen Landschwein die besondere Qualität?
 
Die Zucht
Das Schwäbisch-Hällische Landschwein gibt es schon seit König Wilhelm I. von Württemberg, welcher um 1820 der Landeszucht einige chinesische Maskenschweine zuführte. Haller Bauern haben sich dieser Rasse mit der gerühmten Fleischqualität angenommen. Für "Sie" werden von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall reinrassige Schwäbisch-Hällische Landschweine und veredelte Kreuzungen gemästet.

Die Haltung
Schwäbisch-Hällische Landschweine leben artgerecht. Die Ställe sind hell, luftig und mit Stroheinstreu, wo es möglich ist auch mit Auslauf. Schweine sind von Natur aus sehr saubere Tiere. Man muss ihnen dazu nur Gelegenheit geben.
 
Die Fütterung
Unsere Schweine bekommen während der Mast betriebseigenes Getreide mit vitaminiertem Futterkalk und Eiweißergänzungen aus Erbsen- und Bohnenschrot. Nur Futter aus der Region darf hinzugekauft werden. In jedem Fall verzichten unsere Mitglieder auf Wachstumsförderer, Medikamente und Antibiotika. Ebenso verboten ist der Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel.

Unser Qualitätsversprechen
Regelmäßig findet in unseren Mitgliedsbetrieben eine neutrale Kontrolle durch ein akkreditiertes Lebensmittelinstitut statt, um die Zucht, Haltung und Fütterung gemäß unseren verbindlichen Erzeugerrichtlinien zu überwachen. Für kurze Transportwege lassen wir alle Schweine regional am Erzeugerschlachthof Schwäbisch Hall, unter Aufsicht von Veterinären tierschutzgerecht schlachten. Das Fleisch wird auf einwandfreie Qualität überprüft und die Rückstandskontrollen laufend von einem neutralen Institut überwacht. So erhalten Sie ein ehrlich erzeugtes Produkt – besonders schmackhaft und mit hohem Gesundheitswert. Überzeugen Sie sich persönlich davon!


 

News, Infos und Rezepte rund ums Schwäbische-Hällische Landschwein gibt es hier im Blog.